<< Zurück zum Epilierer Test

Meine Geschichte: Vom Rasieren zum Epilieren.

Wie die meisten von euch, habe auch ich mit dem Nassrasierer angefangen. Das leidige Thema; alle paar Tage mussten die Beine wieder neu Rasiert werden. Im Sommer mehr, im Winter mal weniger. Ein niemals endender Kreislauf. Ganz zu schweigen von den ganzen Hautreizungen und roten Pusteln. Irgendwann mit Anfang 20 erzählte mir dann eine Bekannte, dass sie sich einen Epilierer gekauft hatte.

 

Meine ersten Versuche mit einem Epilierer…

Epilierer waren mir zu dieser Zeit nicht unbekannt. Ich hatte als Jugendliche das ein oder andere Mal den meiner Mutter getestet. Naja was soll ich sagen. Ein Spiralepilierer, wahrscheinlich noch aus der ersten oder zweiten Generation. Vermutlich ein Gerät aus den frühen 90ern. Ein No-Name Produkt soweit ich mich noch erinnern kann, ganz sicher bin ich mir da aber auch nicht mehr. Auf jeden Fall waren die Erfahrungen für mich als 16-jähriges Mädchen einfach nur grauenvoll; im wahrsten Sinne des Wortes. „Nie wieder…“ habe ich mir damals geschworen. Nie wieder würde ein solches Gerät nochmals meine Beine oder Arme berühren.

… Naja; ein paar Monate später habe ich es dann aber doch nochmals versucht. Mit dem selben Ergebnis. „Das ist einfach nichts für mich, da bleib ich lieber beim Rasieren“ so oder so ähnlich waren meine Gedanken damals.

Ich hatte Wort gehalten. Die Jahre vergingen. Was habe ich nicht alles versucht! Enthaarungscremes, Nassrasierer, Trockenrasierer und Kaltwachsstreifen; einfach die ganze Palette die man zu dieser Zeit in der Drogerie kaufen konnte. Geblieben ist aber nur der Nassrasierer.

Bis mir, wie oben erwähnt, meine Bekannte von ihrem Epilierer erzählt hatte. Sie hatte so davon geschwärmt wie Glatt ihre Beine nach Wochen noch sind. Ich wollte dem ganzen dann einfach nochmal eine Chance geben. Nach etwas Recherche im Internet habe ich mir dann einen Silk Épil 3 von Braun gekauft. Damals war er noch ziemlich neu auf dem Markt.

 

Ich & Ein moderner Epilier im Praxistest

Die erste Anwendung kostete mich etwas an Überwindung. Aber tatsächlich war das Ganze nur halb so schlimm wie ich es mir Ausgemalt hatte. Vielleicht war ich einfach schon abgehärtet durch die Kaltwachsstreifen oder aber die Epilierer sind über die Jahre einfach viel besser geworden; dachte ich mir. Das schöne ist zudem, wenn die erste Behandlung einmal geschafft ist, dann hat man wochenlang eine glatte Haut. Das Beste ist aber, dass jede darauffolgende Behandlung sehr viel sanfter ist. Dies liegt daran, dass die Härchen nur sehr fein Nachwachsen. Was wiederum das Zupfen nochmals sehr viel erträglicher macht.

Ich hätte es niemals für möglich gehalten, aber ich war infiziert und begeistert vom „Epilierer Fieber“. Arme, Beine, Bikinizone und Intimbereich; Epiliert wurde wo sich störende Haare finden ließen.

Über die Jahre folgten dann noch weitere Modelle u.a. von Braun und Panasonic. Aber auch das ein oder andere No-Name Produkt war mit dabei. Fehlkäufe und Enttäuschungen blieben aber auch nicht aus.

 

Der Epilierer Test entsteht.

Vor einigen Jahren habe ich mich dann mit meiner Freundin zusammen über das Thema Haarentfernung unterhalten. Hier muss ich dazu sagen, das meine Freundin damals eine Ausbildung zur Kosmetikerin absolvierte. Viele der Beiträge auf Haarenferner.net zum Thema Elektroepilation und der Laser Behandlung stammen zudem von Ihr oder wurden von ihr inspiriert.

Sie brachte mich dann auf die Idee diese Webseite hier zum Thema Haarentfernung aufzubauen. Unser Ziel war es vollumfänglich alle Bereiche in diesem Themenspektrum abzudecken. Angefangen bei hilfreichen Tipps & Tricks zur Haarentfernung und Produkttests bis hin zu umfangreifen Ratgebern wie diesem Epilierer Test hier.

Also habe ich damals über alle von mir getesteten Modelle einen Testbericht verfasst. Die Anzahl der Produkttests stieg allerdings stetig an und ich habe mich dann irgendwann dazu entschlossen einen eigenen Ratgeber zu verfassen. Mein Ziel war es dabei gute und brauchbare Informationen zu jedem Produkt zu liefern.

Ich selbst habe so einige Fehlkäufe und Enttäuschungen hinter mir. Ich weiß einfach, dass man sich sehr viel Geld und auch Leid ersparen kann, wenn man gut über ein Produkt aufgeklärt wird. Es war also irgendwie auch eine Herzensangelegenheit und natürlich meine Pflicht als Betreiberin dieser Webseite einen seriösen und objektiven Ratgeber über Epilierer zu verfassen.

Die Produkttests wurden zudem im Laufe der Jahre sehr viel professioneller. So habe ich damals ein paar meiner Freundinnen als Produkttesterinnen rekrutiert, klare Testkriterien definiert und ein Bewertungssystem eingeführt. Im Anschluss wurde über mehrere Wochen getestet und kritisch die einzelnen Kriterien bewertet. Mehr dazu findest du im Abschnitt: „Testablauf: So wurde getestet!“.

 

Mein Fazit zur Haarentfernung.

Heute muss ich sagen, dass die Haarentfernung mittels Epilierer zu meinen meist empfohlenen Methoden überhaupt gehört. Sie ist zwar nicht ganz so Sanft wie das reine Rasieren, hält dafür aber sehr viel Länger an. Unser Test zeigte außerdem, dass moderne Epilierer sehr viel schonender sind als die meisten ihrer Vorgänger. Vergleicht man z.B. das zwicken eines neuen Epilierers mit einem alten Spiralepilierer, so würde ich immer einem neueren Modell den Vorrang geben. Näheres dazu findest du in den jeweiligen Testberichten der Epilierer.

Wir haben in den letzten Jahren sehr viel Zeit, Mühe und Liebe in die einzelnen Produkttests gesteckt. Unser Ziel ist es, nicht einfach nur ein paar Produkteigenschaften aufzuzählen und eine rein subjektive Meinung zu äußern. Wir wollen dir wirklich eine Hilfestellung bieten. Mit vielen Bildern, objektiven Bewertungen durch mehrere Tester sowie klaren Empfehlungen. Wir nehmen dabei auch kein Blatt vor den Mund. Alle negativen wie auch positiven Dinge die uns an den Epilierern aufgefallen sind haben wir mit in die Bewertung einfließen lassen. Auch haben wir zu allen neuen Modellen jeweils ein eigenes „Unboxing“ und Test-Video erstellt.

Die Weisheit haben aber auch wir nicht gepachtet. Es wäre auch sehr arrogant und vermessen dies von uns anzunehmen. Daher ist es meiner Meinung nach immer auch klug sich die Erfahrungsberichte anderer durchzulesen. Ein paar gute Quellen zu seriösen Testmagazinen und Erfahrungsberichten findest Du weiter unten.

Schlussendlich dreht sich aber alles um die eine Frage: „Welcher Epilierer ist denn nun gut?“. Ich bin mir dabei ziemlich sicher, dass auch du mit all den hier verfügbaren Infos den besten Epilierer für dich finden wirst.

Liebe Grüße und ganz viel Erfolg bei deiner Suche

Judith M.

 

 

Bildquelle: depositphotos.com /@puhhha

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

3 − eins =